BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 
Als wir Adler wurden

Olaf in der Bücherei

(Die Eiskönigin II)

 

Olaf soll den Bibliothekar von Arendelle während dessen Abwesenheit vertreten. Anna, die Schwester der Eiskönigin Elsa, ist der Meinung, dass niemand besser dafür geeignet ist als der kleine Schneemann, der nichts lieber mag als Bücher. Olaf fühlt sich wie im Paradies und räumt die Bücherei nach seinem Geschmack um. Doch was wird Oddvar dazu nach seiner Rückkehr sagen?

 

Ein zauberhaftes Bilderbuch mit Olaf und seinen Freunden! Ab 4.

 
Michelle Marly

Unser Buchtipp im Bereich Sachbuch

 

Abbas Khider

Deutsch für alle - das endgültige Lehrbuch

 

Ein vielfach ausgezeichneter deutscher Schriftsteller, der akzentfrei schreibt - aber nicht spricht. Er schuf ein Trostbuch für alle Deutschlernenden und deren Angehörige, an alle die glauben die deutsche Sprache bereits zu kennen und Spaß an ihr haben. Provokant, erhellend und unterhaltsam zugleich gelingt Abbas Khider dabei auch ein satirischer Blick auf die deutsche Gesellschaft und seinem Kampf gegen seinen Hauptfeind: den Umlaut.

 

Abbas Khider, 1973 in Bagdad geboren, lebt seit 2000 in Deutschland. In den 90er Jahre verkaufte er in Bagdad verbotene Bücher, denen er hin und wieder regimekritische Gedichte oder Flugblätter beilegte. Seine Erfahrungen mit Folter, Flucht und Migration verarbeitet er in seinen Werken.

Bereits 2009 erhielt Khider das Aufenthaltsstipendium im Alfred-Döblin-Haus. 2013 ging der "Hilde-Domin-Preis für Literatur im Exil" der Stadt Heidelberg an den Autor.

Die Jury würdigte Khider als lakonischen wie heiteren Chronisten, als Meister der Situationskomik und geborenen Erzähler.

 

Palast der Miserablen

Unser Buchtipp im Bereich Romane

Abbas Khider

Palast der Miserablen

 

Eine Jugend im Irak unter Saddam Hussein:

Abbas Khider erzählt aus einer Welt, in der das Lesen tatsächlich ein Leben verändern kann. Shams, ein Junge, der mit seiner Familie aus dem Süden des Landes in ein Blechviertel von Bagdad gestrandet ist. Er geht aufs Gymnsaium, hat aber einmal in der Woche ein festes Ziel: "Ich fieberte jeden Freitag und dem Büchermarkt entgegen...". Von da ist es nicht weit zum titelgebenden "Palast der Miserablen", einem Gesprächskreis von Intellektuellen. Nach der Kriegsangst und der Not im Alltag erlebt Khiders Held hier seine Rettung:

Der Austausch über Dichtung ermöglicht ihm, so etwas wie Öffentlichkeit und Freiheit zu erschnuppern, wovon er in der Diktatur Saddam Husseins bisher nie hatte kosten können.

"Ein zutiefst trauriges Buch von tiefer Menschenliebe mit so lebendigen Figuren, dass sie einen weiterbegleiten und sich zu Wort melden im eigenen Gedächtnis. Unbedingt lesenswert!" (Gisela Fichtl, Münchner Feuilleton).

Kontakt
 

Gemeindebibliothek Sandhausen

Friedrich-Ebert-Schulzentrum
Eingang Büchertstraße
69207 Sandhausen

Tel.: 06224 / 9332-30

 
 
Kalender
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
 
 
 
Schriftgrad:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten